#1

Bmt kritisiert Novellierung des Tierschutzgesetzes scharf - „Frau Aigner, was ist Ihnen ein Hundeleben wert?“

in Brisante Themen 03.10.2012 09:26
von Muriel (gelöscht)
avatar

Berlin, 2. Oktober 2012. Am 4. Oktober ist Welttierschutztag – ein Tag, an dem auch und gerade Politiker gefordert sind, ihrer Verantwortung kraft ihres Amtes für Tiere nachzukommen.

Doch dieser Welttierschutztag bietet Tierfreunden und Tierschützern wenig Anlass zur Freude – im Gegenteil: Am 17. Oktober 2012 findet eine öffentliche Anhörung zur Novellierung des Tierschutzgesetzes im Bundestag statt. Es wird u.a. um eine neue Erlaubnispflicht für die Einfuhr von Tieren aus dem Ausland gehen, die künftig den ethisch motivierten Auslandstierschutz als Handel versteht.

„In diesem Gesetzentwurf werden seriöse Tierschutzvereine auf eine Stufe mit illegalen Welpenhändlern gestellt“, erklärt die bmt-Vorsitzende Petra Zipp erzürnt. Anstatt hart gegen die tierquälerischen Machenschaften der Hundehändler vorzugehen und die bereits existierenden geltenden Bestimmungen umzusetzen, wird Auslandstierschutz per se als Handel eingestuft, damit kriminalisiert und dies als Quantensprung in der Bekämpfung des illegalen Hundehandels deklariert.

„Solange Hunde auf den Straßen Süd- und Osteuropas ein erbarmungswürdiges Leben führen, staatlich bestellte Hundefänger Jagd auf sie machen und die gefangenen Tiere unter entsetzlichen Bedingungen in Auffangstationen verenden, wird der bmt diesen Tieren zur Seite stehen“, sagt die Vorsitzende. Gemeinsam mit Tasso und dem ETN hat der bmt schon vor Jahren die Kampagne „Wühltischwelpen –Nein Danke“ gestartet und über 50.000 Unterschriften an Bundesministerin Ilse Aigner überreicht. Bisher offensichtlich umsonst.

Alle Unterzeichner forderten mit den Tierschützern eine rigorose Verfolgung des illegalen Welpenhandels. „Doch anstatt konsequent gegen dieses Milliardengeschäft auf dem Rücken wehrloser Hundebabys vorzugehen, wird den Tierschutzorganisationen nun unterstellt, sie betrieben Handel mit den Tieren, die sie mit hohem persönlichem und finanziellem Einsatz in ihren Heimatländern vor dem sicheren Tod bewahren – das ist blanker Zynismus und weit an der Problematik vorbei“, so Petra Zipp abschließend.

Der bmt blickt auf eine über 15jährige Erfahrung im Auslandstierschutz zurück und hat zahlreichen Hunden aus seinen Projekten in Ungarn und Rumänien das Leben gerettet. Infos unter www.bmt-auslandstierschutz.de

Quelle: Bmt - Bund gegen Missbrauch der Tiere e. V.

zuletzt bearbeitet 03.10.2012 09:27 | nach oben springen

#2

RE: Bmt kritisiert Novellierung des Tierschutzgesetzes scharf - „Frau Aigner, was ist Ihnen ein Hundeleben wert?“

in Brisante Themen 03.10.2012 21:56
von Lisa | 5.510 Beiträge

Ich zolle den bmt Aktionen vollen Respekt.


Wenn mein Hund aufwacht,kann ich an seinem Blick erkennen,
ob er von mir geträumt hat.( James Gardner)
nach oben springen

#3

RE: Bmt kritisiert Novellierung des Tierschutzgesetzes scharf - „Frau Aigner, was ist Ihnen ein Hundeleben wert?“

in Brisante Themen 03.10.2012 22:05
von Test (gelöscht)
avatar

Nur ein Politiker denkt einfach anders... leider !!!!

nach oben springen

#4

RE: Bmt kritisiert Novellierung des Tierschutzgesetzes scharf - „Frau Aigner, was ist Ihnen ein Hundeleben wert?“

in Brisante Themen 03.10.2012 22:40
von Muriel (gelöscht)
avatar

...man möge diese frau endlich in die "wüste" schicken!

nach oben springen

#5

RE: Bmt kritisiert Novellierung des Tierschutzgesetzes scharf - „Frau Aigner, was ist Ihnen ein Hundeleben wert?“

in Brisante Themen 04.10.2012 21:11
von Susanne | 233 Beiträge

@Schorsch: Ich wäre schon froh, wenn die überhaupt denken würden, geschweige denn nachdenken .........
@Muriel: Am besten schon gestern! Aber die Nichtskönner haben ja dort immer die größten Überlebenschancen .......................

nach oben springen

#6

RE: Bmt kritisiert Novellierung des Tierschutzgesetzes scharf - „Frau Aigner, was ist Ihnen ein Hundeleben wert?“

in Brisante Themen 05.10.2012 17:14
von di2202 (gelöscht)
avatar

Es gibt Dinge im Leben, die kann man nicht verstehen, auch wenn man sich noch sosehr anstrengt

nach oben springen

#7

RE: Bmt kritisiert Novellierung des Tierschutzgesetzes scharf - „Frau Aigner, was ist Ihnen ein Hundeleben wert?“

in Brisante Themen 05.10.2012 18:18
von Ilse | 7.250 Beiträge

Die denkt halt bayrisch, und nicht im Sinne der Hunde und für Hundefreunde


Elli und Ilse
zuletzt bearbeitet 05.10.2012 18:19 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2288 Themen und 41330 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:





disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen