#1

Urlaubszeit – So helfen Sie ausgesetzten Hunden...

in Brisante Themen 21.06.2012 13:50
von Muriel (gelöscht)
avatar

Die Urlaubszeit steht bevor und weckt sehr gegensätzliche Gefühle: Während sich die einen freuen, sehen ihr die Tierschützer und Tierheime eher sorgenvoll entgegen. Denn alle Jahre wieder taucht das Problem der ausgesetzten Hunde auf. VIER PFOTEN erklärt, was Sie tun können, wenn Sie ein herrenloses Tier finden.

Angebunden im Wald, zurückgelassen auf Parkplätzen, oder einfach aus dem Auto geworfen: Sobald die Urlaubszeit naht, werden viele Hunde für ihre Besitzer plötzlich zum Ballast. Statt auf die Reise zu verzichten oder entsprechende Vorkehrungen zu treffen, wählen vermeintlich tierliebe Hundehalter den für sie einfachsten Weg: Sie überlassen ihren Vierbeiner einfach dem Schicksal. Ohne fremde Hilfe ist so ein Tier in den meisten Fällen verloren. Was also tun, wenn man einen ausgesetzten Hund findet?

„Sollten Sie den Verdacht hegen, ein ‚Urlaubsopfer’ vor sich zu haben, sehen Sie sich das Tier genau an“, rät Kampagnenleiterin Dr. Martina Stephany von VIER PFOTEN. „Wenn der Hund einen verunsicherten, geschwächten oder orientierungslosen Eindruck macht, verstört herumläuft oder sich verängstigt verkriecht, kontaktieren Sie bitte die nächste Polizeidienststelle oder das zuständige Tierheim. Bleiben Sie so lange bei dem Tier, bis es von offizieller Stelle in Obhut genommen wurde. Nehmen Sie den Hund jedoch bitte nicht einfach mit nach Hause. Aufgefundene Haustiere fallen nämlich unter das Fundrecht (§§ 965 – 984BGB) und dürfen nicht behalten werden.“

Was jedoch, wenn der Vierbeiner schon eine Pfote in Ihr Herz gesetzt hat? Dr. Stephany: „Auch wenn es schwer fällt, müssen Sie sich leider sechs Monate gedulden. Erst nach Ablauf dieser Frist dürfen Sie das Tier offiziell aufnehmen.“

Weitere Informationen auf www.vier-pfoten.de.


Quelle: "VIER PFOTEN"

nach oben springen

#2

RE: Urlaubszeit – So helfen Sie ausgesetzten Hunden...

in Brisante Themen 21.06.2012 20:54
von Test (gelöscht)
avatar

Leider kennen wir hier in Schlüsselfeld direkt an der A3 das Leid der Urlaubshunde.... Da wird über die ganze Urlaubszeit fast alle zwei Wochen ein verstörter Hund aufgegriffen.... Meist werden die Vierbeiner einfach auf den umliegenden Parkplätzen zurückgelassen, entweder angebunden oder auch frei laufend. Es werden dadurch auch viele Hunde überfahren, die ziellos über die Autobahn laufen...

zuletzt bearbeitet 21.06.2012 20:55 | nach oben springen

#3

RE: Urlaubszeit – So helfen Sie ausgesetzten Hunden...

in Brisante Themen 21.06.2012 21:56
von Rüsselchen | 1.472 Beiträge

[quote=Muriel|



„Sollten Sie den Verdacht hegen, ein ‚Urlaubsopfer’ vor sich zu haben, sehen Sie sich das Tier genau an“, rät Kampagnenleiterin Dr. Martina Stephany von VIER PFOTEN. „Wenn der Hund einen verunsicherten, geschwächten oder orientierungslosen Eindruck macht, verstört herumläuft oder sich verängstigt verkriecht, kontaktieren Sie bitte die nächste Polizeidienststelle oder das zuständige Tierheim. Bleiben Sie so lange bei dem Tier, bis es von offizieller Stelle in Obhut genommen wurde. Nehmen Sie den Hund jedoch bitte nicht einfach mit nach Hause. Aufgefundene Haustiere fallen nämlich unter das Fundrecht (§§ 965 – 984BGB) und dürfen nicht behalten werden.“

Was jedoch, wenn der Vierbeiner schon eine Pfote in Ihr Herz gesetzt hat? Dr. Stephany: „Auch wenn es schwer fällt, müssen Sie sich leider sechs Monate gedulden. Erst nach Ablauf dieser Frist dürfen Sie das Tier offiziell aufnehmen.“

Weitere Informationen auf www.vier-pfoten.de.


Quelle: "VIER PFOTEN"
[/quote]

Sorry.. für mich fast absoluter Schwachsinn, was die da schreiben..
Im Normalfall kennt sich kein normaler Polizist mit Hunden aus...
auch viele Tierheime, die dann angerufen werden.. haben ein Problem, bei so einem Aufgebot** einen Hund zu sichern.

Ruhe, Ruhe und nochmals Ruhe.. den Hund kommen lassen... nicht auf ihn zugehen..., selbst wenn man sich desinterressiert auf den Boden legt... feinste Leckerlies etc. und höchstens von Mithelfern absichern lassen, dass der Hund in Richtung befahrene Strassen rennt.
Habe das vor ca. 3 Monaten selbst wiedermal mitgemacht.. (nicht mit eigenen Hunden9)


Grüssle

Christel
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2236 Themen und 40792 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:





disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen